Programm

Die 80er & Der Animatronische Kunstblut-Tsunami

Im Oktober wirft die Nische ein Auge auf das goldene Zeitalter der praktischen Spezialeffekte; als Kreaturen noch liebevoll von Hand gemacht wurden, und Blut süss, klebrig und in Hektolitern vorhanden war. Wir tauchen ein in die weiten wirren Welten der Horror- und Sci-Fi Klassiker sowie der Maskenbildner, die das Genrekino neu definierten.

Programmation: Urs Unternährer

So 04. Oktober 2020 • 19:30 Uhr

An American Werewolf In London

Zwei Studenten werden auf einer Backpacker-Tour in den englischen Mooren von einem Werwolf angegriffen. Einer von ihnen überlebt, und freundet sich mit seiner in London lebenden Krankenschwester an. Beim nächsten Vollmond wird ihm seine Situation bewusst. Rick Baker gewann für diesen Film mit bahnbrechenden animatronischen Verwandlungs-Effekten den ersten Oscar für Maskenbildner. John Landis, sonst nur für Komödien bekannt, erfindet hier den klassischen Monsterfilm neu.

UK/USA 1981
97 Min, en/de, digital
Regie: John Landis
nach
oben

So 04. Oktober 2020 • 19:30 Uhr

Vorfilm: Eisprung

Was war zuerst da: das Huhn oder das Ei? Eine Frage, die Philosophen und Evolutionstheoretiker seit jeher beschäftigt. Der Film führt querbeet durch altbekannte und neue Theorien, auf der Suche nach der richtigen Antwort. Doch will sie überhaupt gefunden werden? Das Chaos ist absehbar.

CH 2011
4 Min, CH-deutsch, digital
Regie: Loretta Arnold
nach
oben

So 11. Oktober 2020 • 19:30 Uhr

The Thing

Eine amerikanische Forschungsstation in der Antarktis wird von einem kürzlich in der Nachbarschaft aufgetauten Formwandler-Parasiten aus dem All heimgesucht. Wer ist schon assimiliert, und wer noch er selbst? Carpenter schnitt den Film bewusst so, dass man es als Zuschauer nicht herausknobeln kann. Neben den immer noch atemberaubenden Effekten des damals knapp volljährigen Rob Bottin bietet der Film auch ein grosses Arsenal von Charakterdarstellern, einen minimalistischen Ennio Morricone Soundtrack und die spannendste Zusammenarbeit von Carpenter mit Kurt Russell.

USA 1982
109 Min, en/de, digital
Regie: John Carpenter
nach
oben

So 18. Oktober 2020 • 19:30 Uhr

The Fly

Beim Selbsttest seines Teleporters unterläuft einem Wissenschaftler ein fataler Fehler: Er übersieht eine Fliege in seiner Kapsel und beginnt so seine langsame Metamorphose. Chris Walas gewann den Oscar für seine geniale Umsetzung aller Zwischenstufen der Verwandlung zur Riesenfliege. Die Chemie zwischen Jeff Goldblum und Geena Davis steuerte den nötigen emotionalen Tiefgang bei. Ein Meisterwerk des Body Horrors.

USA 1986
96 Min, en/de, digital
Regie: David Cronenberg
nach
oben

So 25. Oktober 2020 • 19:30 Uhr

Evil Dead II: Dead by Dawn

Warnung: Lest keine Bücher die in menschlicher Haut gebunden sind! Ash überlebt die versehentlich beschworenen Dämonen knapp, und bereitet sich mit einer Handvoll Neuankömmlingen auf eine lange Nacht in ihrer belagerten Waldhütte vor. Sam Raimi zog für das Remake seines eigenen Debüts alle Register: Er scharte ein Team von Effektspezialisten um sich, schmiss seinen Schauspielern ganze Fässer voll Kunstblut ins Gesicht und lieferte den Goldstandard für die Verschmelzung von Splatter und Slapstick.

USA 1987
84 Min, en/de, digital
Regie: Sam Raimi
nach
oben